Tôm Rim Rezept |  Vietnamesische karamelisierte Garnelen mit Hühnchen

Tôm Rim Rezept | Vietnamesische karamelisierte Garnelen mit Hühnchen


Als erstes braucht ihr 500g Hähnchenbrust
500g Riesengarnelen 2 Knoblauchzehen
5 Esslöffel Zucker 5 Esslöffel Fischsauce (und evtl etwas Frühlingszwiebeln zur Deko) Als eigentlich könnt ihr wie sehr oft das
Rezept nach Belieben umändern. Ich hab dieses mal 500g Geflügel und eine
Tasse voll Riesengarnelen genommen. Wenn ihr keine Garnelen mögt, dann lasst
sie einfach aus und fügt dementsprechend mehr Geflügel hinzu. Ihr liebt Meeresfrüchte? Dann schmeißt noch ein paar Handvoll rein,
warum nicht. Bezüglich der Karamellsauce könnt ihr nach
Geschmack mehr oder weniger davon machen, denkt nur daran, Zucker und Fischsauce im
Verhältnis 1:1 hinzuzufügen. Sprich: 4 EL Zucker und 4 EL Fischsoße, 6EL
Zucker und 6EL Fischsauce usw. Lasst uns nun die Garnelen vorbereiten: Zuerst
schält ihr die Garnelen bis auf den letzten Part. Mit dem Ende sehen die Garnelen später ansprechender
aus. Dann dreht ihr die Garnele um, sodass ihr
den “Bauch” der Garnele seht. Macht einen Schnitt entlang des bläulichen
Fadens, schiebt das Messer darunter, klemmt es zwischen den Daumen und die Messerklinge
und zieht ihn heraus. Dasselbe macht ihr dann auf der Rückenseite
mit dem schwarzen Faden, der ebenfalls mittig liegt. Danach schneidet ihr das Geflügelfleisch
in Würfel. Meine waren circa so groß wie 3/4 meines
Daumens. Hackt noch den Knoblauch klein und ihr seid
bereit zum Braten überzugehen. Gießt ein wenig Öl in die Pfanne, grade
genug um die Oberfläche damit zu benetzen. Schaltet den Herd auf hohe Hitze, bis die
Pfanne die benötigte Temperatur erreicht hat. Die hat sie, wenn ihr ein Holzstäbchen in
das Öl legt und dieses Blasen wirft. Schaltet den Herd auf mittlere Hitze und bratet
den Knoblauch kurz an, bis er goldbraun ist. Fügt die Hähnchenwürfel hinzu und bratet
auch diese auf 2 Seiten goldbraun an. Dann kommen Zucker und Fischsauce dazu. Lasst das kurz karamelisieren und gebt dem
Hähnchen eine oder zwei Minuten Zeit um das Karamell aufzunehmen. Gebt anschließend noch die Garnelen dazu. Sobald die Garnelen durch sind könt ihr das
Gericht servieren. Wir fügen die Garnelen als letztes hinzu,
da diese bei hoher Hitze schnell an Volumen verlieren. Und überkocht schmecken sie ziemlich zäh
und das will ja keiner. Es sei denn ihr mögt sie so, könnt ihr das gern länger kochen. Enjoy!

Only registered users can comment.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *